Berlin: Gamedesign im FEZ

Bei FEZitty suchen sich Kinder und Jugendliche beim Jobcenter einen Beruf aus und können dann jederzeit einsteigen oder wieder aufhören. In allen Berufen bekommen die Kinder für die geleisteten Stunden Lohnzettel und verdienen Spielgeld, womit sie sich dann im Supermarkt oder Café Sachen kaufen können. Dadurch sind sie zusätzlich zum Inhalt motiviert, Jobs länger auszuprobieren. Im Gamestudio nahmen eine große Anzahl von Kindern vom Bündnispartner teil, aber auch einige reguläre Besucher des Freizeit- und Erholungszentrums (FEZ).

 

In der Spieleentwicklung kommen unterschiedliche kreative Berufsfelder zusammen, um gemeinsam ein Produkt zu entwickeln, das möglichst viele Menschen begeistern soll. Kinder und Jugendliche können mit altersgerechten Werkzeugen und Methoden eigene Spielideen umsetzen und so auf kreative Weise einen Einblick in die Vielfalt dieser einzelnen Berufe bekommen. Neben der Wissensvermittlung in den Bereichen Game Design, Game Art und Programmierung, lernen die Kinder und Jugendlichen in Teams zusammenzuarbeiten und ihre eigenen Ideen zu hinterfragen und anzupassen.

Berlin: Gamedesign im FEZ

Dieses Jahr wurde die FEZitty um das Gamestudio erweitert. Bei FEZitty suchen sich Kinder und Jugendliche beim Jobcenter einen Beruf aus und können dann jederzeit einsteigen oder wieder aufhören. In allen Berufen bekommen die Kinder für die geleisteten Stunden Lohnzettel und verdienen Spielgeld, womit sie sich dann im Supermarkt oder Café Sachen kaufen können. Dadurch sind sie zusätzlich zum Inhalt motiviert, Jobs länger auszuprobieren. Im Gamestudio nahmen eine große Anzahl von Kindern vom Bündnispartner teil, aber auch einige reguläre Besucher des Freizeit- und Erholungszentrums (FEZ).

In der Spieleentwicklung kommen unterschiedliche kreative Berufsfelder zusammen, um gemeinsam ein Produkt zu entwickeln, das möglichst viele Menschen begeistern soll. Kinder und Jugendliche können mit altersgerechten Werkzeugen und Methoden eigene Spielideen umsetzen und so auf kreative Weise einen Einblick in die Vielfalt dieser einzelnen Berufe bekommen. Neben der Wissensvermittlung in den Bereichen Game Design, Game Art und Programmierung, lernen die Kinder und Jugendlichen in Teams zusammenzuarbeiten und ihre eigenen Ideen zu hinterfragen und anzupassen.

Das Projekt fand an zwei Tagen pro Woche während der gesamten Sommerferien statt. Während der wöchentlichen Termine konnten jeweils mehrere Berufe ausprobiert werden. In allen Bereichen wurden verschiedene Tools vorgestellt, mit denen die Kinder ihre Ideen verwirklichen konnten. Dabei war es besonders wichtig einen leichten Einstieg – am besten zunächst analog – zu gewährleisten. Dieser war auch nötig, um Neuankömmlinge, die zwischendurch hinzukamen, schnell einarbeiten zu können. Die Einarbeitung erfolgte zunehmend durch die anderen Teilnehmer*innen (Peer-to-Peer Methode).

Die Kinder und Jugendlichen sollen Fähigkeiten zum kreativen Ausdruck, insbesondere mit Blick auf technische Voraussetzungen und Tools erlernen. Zudem sollen formal-kognitive Fähigkeiten verbessert werden (Projektierung, planerisches Handeln). Das Erleben von Selbstwirksamkeit sollte ermöglicht werden. Soziale Kompetenzen, insbesondere im Bereich Team-Fähigkeit, sollten durch die Gruppenprojekte verbessert werden (Koordinierung und Verteilung von Aufgaben an einzelne Gruppenmitglieder, Kommunikations- und Konfliktlösungsverhalten, gemeinsame Vereinbarung von Zielen, Meilensteinen, Aufgabenpaketen und Zwischenschritten).

Informationen

Format: Ferienworkshop
Zeitraum: 01/06/2018 bis 30/09/2018
Stadt: Berlin
Veranstaltungsort: FEZ Berlin

Berlin: Gamedesign im FEZ

Weitere Informationen