Berlin: Zocken gegen Rassismus

Für die Workshopreihe wurde einen intersektionaler Ansatz verfolgt. Bei diesem werden Alltagserfahrungen mit Rassismus, Rassistische Spielerfahrungen aber auch Erfahrungen mit Sexismus, Homophobie und anderen Formen von Diskriminierung analysiert und aufgearbeitet. Im Mittelpunkt steht dadurch gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Methodisch liegt das digitale und analoge spielbasierte Lernen im Vordergrund. Am Medium Spiel sollen politische Nachrichten decodiert und Stereotype identifiziert werden und der Umgang sowie das Entgegentreten gegen Rassismus geschult werden. Dabei werden Werte und Moralvorstellungen im in virtueller und analoger Realität verhandelt und Zivilcourage gestärkt.

Berlin: Zocken gegen Rassismus

Für die Workshopreihe wurde einen intersektionaler Ansatz verfolgt. Bei diesem werden Alltagserfahrungen mit Rassismus, Rassistische Spielerfahrungen aber auch Erfahrungen mit Sexismus, Homophobie und anderen Formen von Diskriminierung analysiert und aufgearbeitet. Im Mittelpunkt steht dadurch gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Methodisch liegt das digitale und analoge spielbasierte Lernen im Vordergrund. Am Medium Spiel sollen politische Nachrichten decodiert und Stereotype identifiziert werden und der Umgang sowie das Entgegentreten gegen Rassismus geschult werden. Dabei werden Werte und Moralvorstellungen im in virtueller und analoger Realität verhandelt und Zivilcourage gestärkt.

Aufgrund der mangelnden internen Kommunikation, und der ohnehin unklaren Kommunikationsstrukturen innerhalb der Schulen (Schulen haben meist ihre eigenen Kommunikationsstränge und als Außenstehender ist es äußerst schwierig in diese "einzudringen"), wurden die Workshops nicht ausreichend beworben. Bei Nachfrage stellte sich heraus, dass durch die verschiedenen Kommunikationsschichten in der Schule, der Workshop schlichtweg vergessen wurde. Der Workshop fand letztlich nicht statt.

Informationen

Format: Regelmäßiger Nachmittagsworkshop
Zeitraum: 01/06/2018 bis 30/11/2018
Stadt: Berlin
Veranstaltungsort: Schule an der Dahme Oberstufenzentrum

Berlin: Zocken gegen Rassismus

Weitere Informationen