Lüdenscheid: Digitale Games

Die beiden Workshops „Gamedesign“ und „Let’s Play Videos“, welche in Lüdenscheid im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ angeboten wurden, richteten sich an Schüler*innen ab 11 Jahren. Das Projekt „Gamedesign“ zielte dabei darauf über das Entwickeln eigener kleiner Computerspiele und die Auseinandersetzung mit Spieleentwicklungssoftware wichtige Medienkompetenzen zu vermitteln sowie eine aktive und kreative Auseinandersetzung mit Computerspielen zu fördern. Außerdem sollte der Wechsel von der Konsument*innen- zur Produzent*innenperspektive einen reflektierten Umgang mit dem Medium ermöglichen. In der zweiten Workshopwoche sollten die Teilnehmer*innen sich mit der Erstellung von Let’s Play Videos sowie dem technischen Aufwand hinter dem Format beschäftigen. Das Ziel bestand einerseits darin die Teilnehmer*innen dahingehend zu schulen, dass sie nach Abschluss des Workshops selbst in der Lage sind als aktive Medienproduzent*innen Let’s Play Videos zu erstellen. Andererseits aber auch die Hintergründe des Formats, wie Kommerzialisierung, Vermarktung und versteckte Werbung kennenlernen.

Lüdenscheid: Digitale Games

Die beiden Workshops "Gamedesign" und "Let's Play Videos", welche in Lüdenscheid im Rahmen des Programms "Kultur macht stark" angeboten wurden, richteten sich an Schüler*innen ab 11 Jahren. Das Projekt "Gamedesign" zielte dabei darauf über das Entwickeln eigener kleiner Computerspiele und die Auseinandersetzung mit Spieleentwicklungssoftware wichtige Medienkompetenzen zu vermitteln sowie eine aktive und kreative Auseinandersetzung mit Computerspielen zu fördern. Außerdem sollte der Wechsel von der Konsument*innen- zur Produzent*innenperspektive einen reflektierten Umgang mit dem Medium ermöglichen. In der zweiten Workshop-Woche sollten die Teilnehmer*innen sich mit der Erstellung von Let's Play Videos sowie dem technischen Aufwand hinter dem Format beschäftigen. Das Ziel bestand einerseits darin die Teilnehmer*innen dahingehend zu schulen, dass sie nach Abschluss des Workshops selbst in der Lage sind als aktive Medienproduzent*innen Let's Play Videos zu erstellen, andererseits aber auch die Hintergründe des Formats, wie Kommerzialisierung, Vermarktung und versteckte Werbung kennenlernen.

Das Feedback für den Workshop Gamedesign fiel äußerst positiv aus, manche Teilnehmer*innen hätten gerne noch mehr Zeit gehabt. Alle selbst programmierten Spiele wurden mittels eines USB-Sticks übertragen, so dass sie von den Jugendlichen über den Workshop hinaus gespielt werden können. Die Zusammenarbeit mit den Bündnispartnern verlief im Großen und Ganzen gut. Lediglich das eigene Netzwerk, welches für den Workshop bereitgestellt wurde, kam sowohl bei den Downloads als auch bei der Arbeit mit Actionbound an seine Grenzen.

Im zweiten Workshop "Let's Play Videos" gab es nur männliche Teilnehmer. Einige von ihnen brachten bereits Erfahrungen in der Erstellung von Videos mit, die übrigen waren alle als Zuschauer mit dem Format bekannt. Der erste Tag galt sowohl dem Kennenlernen untereinander als auch der Einführung in das Programm Open Broadcaster Software (OBS). Im Anschluss sollten die ersten eigenen Videos erstellt werden. Bei den meisten Laptops zeigten sich jedoch Probleme mit der Aufnahme des Spiels. Dazu waren viele unter Steam gelistete Spiele nicht zu starten und der Versuch einige Spiele herunterzuladen scheiterte am Netzwerk. Die Workshopleitung war somit den ganzen Tag restlichen damit beschäftigt die Probleme mit OBS und Steam zu lösen, was nicht gelang. Die Abschlussrunde des Tages mit den Teilnehmern fiel entsprechend durchwachsen aus.

Der letzte Tag wurde mit einer Sitzung zu den Themen "Altersfreigabe der USK für Spiele" und "rechtliche Situation bei der Erstellung und Veröffentlichung von Let's Play Videos" eingeleitet. Zum Abschluss wurden dann alle eingereichten Videos gemeinsam angesehen und bewertet. Die Auswertung ergab klare Sieger, wobei alle Teilnehmer kleine Gewinne in Form von Süßigkeiten erhielten und ihre Beiträge per USB-Stick mit nach Hause nehmen durften.

Informationen

Format: Nachmittags-Workshop
Zeitraum: 01/09/2019 bis 31/12/2019
Stadt: Lüdenscheid
Veranstaltungsort: Stiftung Phänomenta

Lüdenscheid: Digitale Games

Weitere Informationen